JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Besuchen Sie uns auf Facebook
deutsch
english
français

Zahlen & Daten

Der Luftkurort

Im Zuge der Verwaltungsreform wurden auf freiwilliger Basis die ehemals selbständige Gemeinde Dapfen mit den Ortsteilen Grafeneck, Marbach, Wasserstetten und die Gemeinde Steingebronn auf 01.12.1971 in die Gemeinde Gomadingen mit dem Ortsteil Offenhausen eingegliedert. Nach der Prädikatisierung als Erholungsort im Jahr 1978 - der Ortsteil Dapfen erhielt diese Auszeichnung 1982 - wurde im Jahr 1986 Gomadingen als Luftkurort anerkannt und bis heute immer wieder verlängert.

Einwohner & Bevölkerungsdichte

Insgesamt hat die Gemeinde Gomadingen 2.277 Einwohner (Stand 30.09.2015). Davon entfallen auf die einzelnen Ortsteile:

  • Gomadingen: 1.190 Einwohner
  • Offenhausen: 164 Einwohner
  • Steingebronn: 270 Einwohner
  • Grafeneck: 77 Einwohner
  • Marbach: 47 Einwohner
  • Dapfen: 465 Einwohner
  • Wasserstetten: 64 Einwohner

Die Bevölkerungsdichte beträgt 48 Einwohner je qkm Gemarkungsfläche (Zum Vergleich: Land 301 Einwohner je qkm)

Markungs-, Wald- & Landwirtschaftsfläche

Die Gemeinde Gomadingen hat eine Markungsfläche von insgesamt 4.585 ha. Die darin enthaltene Waldfläche beträgt 2.344 ha und die Landwirtschaftsfläche 1.932 ha.

Statistik BW

Auf der Homepage des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg finden Sie unter anderem Daten zu Bevölkerung, Erwerb, Landwirtschaft, Bildung, Kultur, Tourismus, Energie, Umwelt und Wirtschaft.