JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Besuchen Sie uns auf Facebook
deutsch
english
français

Straßenbeleuchtung

Straßenbeleuchtung - Ergebnis der Einsparung

Die im Antrag geplanten Ergebnisse der Einsparung konnten so realisiert werden. In Summe spart die Gemeinde durch die Sanierung der Lichtpunkte durchschnittlich 65% der Energie ein. Dies sind 28.441 kWh pro Jahr. Durch die neue Beleuchtung wurde außerdem die Beleuchtungsqualität deutlich verbessert. In den Straßen, die bisher mit Pilzleuchten bestückt waren lässt sich anschaulich erkennen, wie ineffizient die bisherige Beleuchtung war. Durch die milchigen Leuchtenschirme ging viel Licht verloren. Außerdem wurden teils die Häuser der Anwohner stark angeleuchtet. Die neue LED-Beleuchtung ist mit einer Lichtlenkung ausgestattet, das Licht wird zum großen Teil auf die Straße gelenkt. 

Energetische Verbesserung der Straßenbeleuchtung

Darstellung des Vorhabens
Die öffentliche Beleuchtung ist in Teilen der Gemeinde Gomadingen stark veraltet. Durch die hohen Stromkosten und das drohende Verbot der HQL-Lampen wird die Gemeinde nun beginnen, die alten Straßen- und Außenleuchten zu sanieren. Neben der reinen Kostenbetrachtung spielen Umweltaspekte, die CO2-Einsparung sowie die öffentliche Sicherheit zu den Nachtstunden eine Rolle bei der Sanierung der Beleuchtung. Im Rahmen des Förderprogramms „Klimaschutztechnologien bei der Stromnutzung“ hat sich die Gemeinde dazu entschlossen, 83 Lichtpunkte zu sanieren:

  • In den Wohn- und Anliegerstraßen: Brunnhalde, Obere Brunnhalde, Talstraße/Wiesenstraße, Oberdorfstraße werden die bisher eingesetzten Kofferleuchten mit HQL-Bestückung ersetzt.
  • In der Hauptverkehrsstraße Dottinger Straße werden ebenso Kofferleuchten mit HQL-Bestückung (zweilampig) getauscht.
  • In den Wohn- und Anliegerstraßen: Bergstraße, Schapfengasse, Talstraße (Abschnitt LPH 3000) und Läuterleweg werden die Plizleuchten der 60er Jahre ausgetauscht.

Neue Beleuchtung

In den oben genannten drei Beleuchtungssituationen werden neue LED-Leuchten installiert. Hierbei kommen zwei unterschiedliche Leuchtentypen zum Einsatz. Die bisher installierten Kofferleuchten werden durch Mastaufsatzleuchten SERA mit LED CLU-Tech Bestückung ersetzt, für die Pilzleuchten werden moderne Mastaufsatzleuchten MADRID eingesetzt. Die Lichtpunkte und die Masten bleiben unverändert. Der Mastbestand wurde begutachtet und kann weiter verwendet werden.

Brunnhalde, Obere Brunnhalde,Talstraße / Wiesenstraße

  • Alt: HQL, 125 W (Anschlussleitung ca. 150 W)
  • Neu: LED, 45 W (Anschlussleitung 46 W)
  • Ersparnis: 66%

Dottinger Straße

  • Alt: HQL, 2 x 125 W (Anschlussleitung ca. 300 W)
  • Neu: LED, 92 W (Anschlussleitung 102 W)
  • Ersparnis: 66%

Bergstraße, Schapfengasse, Talstraße (Abschnitt LPH 3000), Läuterleweg

  • Alt: HQL, 80 W (Anschlussleitung 96 W)
  • Neu: LED, 33 W (Anschlussleitung 37 W)
  • Ersparnis: 61%

Weitere Informationen

Die Zuschussgeber sind: